Standard-SchriftgrößeGrößere SchriftGrößte Schrift

Entlassung aus dem SRH Kurpfalzkrankenhaus Heidelberg

Was Sie am Entlassungstag beachten sollten

Sobald sich Ihr Befinden soweit gebessert hat, dass eine stationäre Behandlung nicht mehr notwendig ist, bespricht Ihr behandelnder Arzt mit Ihnen den Entlassungstermin. Er übergibt Ihnen bei der Entlassung den so genannten Arztbrief mit wichtigen Informationen zur Diagnostik und Therapie sowie weiterführende Behandlungsempfehlungen und Medikamenten. Bitte beachten Sie auch, dass wir bei geplanten Entlassungen keine Arzneimittel mitgeben dürfen. Darum sollten Sie vorab planen, am Entlassungstag Ihren Hausarzt aufsuchen zu können, um sich von ihm die nötigen Medikamente verschreiben zu lassen.

Bitte räumen Sie am Tag der Entlassung Ihr Bett, Ihren Nachttisch und Ihren Schrank bis spätestens 9:30 Uhr.

Für alle Patienten, die nach dem Aufenthalt weiter auf medizinische Hilfe angewiesen sind, bieten wir noch im SRH Kurpfalzkrankenhaus Heidelberg eine optimale Beratung. Ihr behandelnder Arzt und unsere Mitarbeiter vom Sozialdienst stehen Ihnen bei allen wichtigen Fragen zur Seite.

Ihre Patientenakte

Ihre Meinung ist uns wichtig

Im Laufe Ihres Aufenthalts erhalten Sie von uns einen Fragebogen, in dem Sie Ihre Zeit in unserem Hause anhand verschiedener Kriterien bewerten können. Ihre Beurteilung hilft uns, in unserer Klinik Gutes zu bewahren und Verbesserungen vorzunehmen. Den ausgefüllten Fragebogen können Sie gerne in der Eingangshalle in den Briefkasten „Patienten - Fragebogen“ werfen oder uns nach Ihrer Entlassung per Post zusenden.
Selbstverständlich können Sie uns Ihre Meinung auch persönlich mitteilen. Oder Sie nutzen bequem unser Kontaktformular für Lob und Kritik auf unserer Website. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!