Standard-SchriftgrößeGrößere SchriftGrößte Schrift

Radiologie am SRH Kurpfalzkrankenhaus

Computertomographie

Im SRH Kurpfalzkrankenhaus betreiben wir einen eigenen Computertomographen. Dadurch stellen wir die optimale und rasch verfügbare Diagnostik für unsere Patienten sicher. Insbesondere auf der Intensivstation profitieren unsere Patienten von der Möglichkeit dieser Bildgebung im Haus. Schwere und sofort zu behandelnde Komplikationen, aber auch die routinemäßige Verlaufskontrollen können somit rasch durchgeführt werden. Lang andauernde und risikoreiche Transporte unserer zum Teil noch beatmeten Patienten in andere Einrichtungen entfallen damit.

Die radiologische Diagnostik im SRH Kurpfalzkrankenhaus erfolgt in einer teleradiologischen Kooperation mit der Abteilung für Neuroradiologie und der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie am Universitätsklinikum Heidelberg. Somit stehen uns rund um die Uhr Fachärzte beider Disziplinen für die sofortige Beurteilung zur Seite.

Die Möglichkeiten des CT in der Neurologie und Intensivmedizin

Folgende Untersuchungen führen wir mit dem Computertomographen durch:

  • Untersuchungen des Gehirns mit und ohne Kontrastmittel
  • Darstellung der arteriellen Blutgefäße des Gehirns (Angiographie)
  • Untersuchungen der Lungenarterien bei Verdacht auf Lungenembolie
  • Untersuchungen der Brust- und Bauchorgane auch mit Kontrastmittel

Gemeinsam sichten

In den wöchentlich stattfindenden allgemeinradiologischen und neuroradiologischen Konferenzen hier im SRH Kurpfalzkrankenhaus werden die hier im Hause durchgeführten Untersuchungen durch die Fachärzte der Universität Heidelberg demonstriert. Gleichzeitig dienen diese Konferenzen der kontinuierlichen Fortbildung unserer jungen Ärzte und dem medizinisch technischen Personal. Wir leisten dadurch einen Beitrag zur Patientensicherheit und schaffen noch einmal mehr Vertrauen.